"Wer hätte mal gedacht, dass ich das mache, womit ich jetzt glücklich bin?"

Wohl niemand! Auf einigen Umwegen landete ich in der Physiotherapie-Ausbildung. 2004 schloß ich diese ab und begann zu arbeiten. Sport war nie ein großer Teil meines Lebens. Ich ging hin und wieder schwimmen oder spielte Volleyball. Erst nach der Ausbildung und der Gründung der "Rangerinnen" fand ich Zugang zu diesem Mysterium, und fand heraus das Laufen auch Spaß machen kann.

Durch das Fußball spielen wuchs die Freude an der Bewegung, sodass ich mich auch auf das Eis wagte und einige Jahre mit Begeisterung Eishockey beim DEC und in der Hobbyliga bei den Phantoms spielte. Während meiner ersten Schwangerschaft entstand die Idee zum trainBlue Konzept, welches wir 2011 umsetzten. Mit CrossFit hatte ich da noch nicht viel am Hut. Ich sah Armin und Rene beim trainieren zu und fand langsam zur Materie. Nun, noch eine Schwangerschaft später, weiß ich das Konzept zu schätzen. Es begleitete mich durch zwei Schwangerschaften, half die Geburten aktiv und gut zu meistern und vor allem machte es mich relativ schnell danach wieder fit. 

Durch die Kinder kam es auch, dass mein Hauptgebiet im Kids Bereich liegt. Immer wieder fasziniert es mich wie selbstverständlich Kinder schon im Alter von 1-2 Jahren funktionelle Bewegungen umsetzen. Sie sind die Grundlage unserer Bewegung. Doch leider verlernen wir sie im Laufe unseres Lebens wieder. In der Physiotherapie sehe ich dann, wie schwierig es ist wieder dahin zurück zu kehren. Wie hebe ich richtig? So wie mit 2 Jahren ist immer die richtige Antwort. Doch diese Bewegungsmuster wieder auszugraben ist oft schwierig. Da ist es doch besser sie gleich zu behalten. 

Unsere Kinder haben die Fähigkeiten von Haus aus und wir sollten sie dabei unterstützen sie zu behalten. Die Grundlage für ein fittes, gesundes Leben schaffen und ihnen zeigen wie viel Spaß Bewegung machen kann."

 2004 habe ich an der Akademie für Physiotherapie meine Ausbildung abgeschlossen und gleich nach beiden BHB´s in Eggenberg zu arbeiten begonnen. Ich sammelte eine Erfahrung nach der Anderen in den Bereichen Neurologie, Inner und Psychiatrie. Doch das war nicht das Wichtigste in dieser Zeit. Sondern ich durfte auch ganz ganz viele Menschen aus den unterschiedlichsten Bereich und mit den unterschiedlichsten Beschwerden betreuen, an dich ich auch heute noch oft zurück denke.

Schon damals ist etwas in mir gereift dass erst Jahre später mit meiner Selbststänidgkeit zu tragen kam. Und zwar dass jeder Mensch eine individuelle Behandlung benötigt. Nicht jede Technik kann bei jedem Menschn, bei jedem Gelenk und in jeder Situation angewendet werden. Danach behandle ich heute auch meine Patienten. Für jeden wird die Behandlung an Situation, Beschwerdebild und Tagesverfassung angepasst. Denn nur so kann auch ich mit meiner Arbeit zufrieden sein.

Gleich nach der Ausbildung hatte ich nicht genug vom Lernen und schloß gleich die Ausbildung der Sportphysiotherapie an und so ging es auch immer weiter in der Sammlung meiner Fähigkeiten.

  • Sportphysiotherapie
  • Ernährungsberatungin
  • PAX Pilates Trainerin
  • Microkinesie A
  • PNI Therapeutin
  • Kinesiotaping
  • Manuelle Triggerpunkt Therapie 1+2
  • Beinachsenprobleme
  • Narbenentstörung
  • Schulter nach IAOM
  • Cranio Sacrale Therapie
  • Sportosteopathie
  • Pädiatrie - Diagnostik und Behandlung
  • Pädiatrie - Schwerpunkt Fuß und Beinachsen
  • Yoga
  • Komplementäre Behandlungen in der Gynäkologie
  • Schwangerschaft nach Menne Heller

und laufende Seminare und Kurzfortbildungen im Bereich der PNI, Stressmanagement, Pädiatrie und Schwangerschaft....

 

In der Sportphysiotherapie betreue ich laufend Einzelsportler aus den verschiedensten Bereichen. Mannschaften habe ich vor allem aus dem Bereich des Eishockey betreut, doch seit ich selbst Kinder habe ist dies nicht mehr der Falle :)

  • Betreuung des DEC Graz (Eishockey) 2005/09
  • Betreuung der NHL Graz 2007/09
  • Betreuung ATSE Graz (Eishockey) 2009/10

SLIDESHOW

Streibl Tanja
Streibl Tanja
Streibl Tanja
Streibl Tanja